Freizeitpark Nottensdorf – die Entstehung.

Seit 2015 wird täglich kräftig in die Hände gespuckt.

Es war im Gespräch den Freizeitpark Nottensdorf in einen großen Fußballplatz umzuwandeln. Als wir das in der Zeitung lasen erkannten wir, dass dies der Moment war um zu handeln. Schon in Ecuador hatten wir einen touristischen Park eingebettet in der Natur entwickelt, den wir wegen verschiedenen lebensbedrohlicher Situationen leider aufgeben mussten. Aber das Konzept stand und der Wunsch wieder für Sport, Spiel, Spaß und Spannung aktiv zu sein beflügelte uns der Gemeinde Nottensdorf unseren Plan vorzustellen.
Nachdem wir den Gemeinderat von unserem Konzept zur Freizeitpark Rettung überzeugt hatten, fing die Arbeit an.

Wir hatten wenig Geld um aus dem damaligen Freizeitpark für Griller und Minigolfer ein Paradies für Naturliebhaber und Familien zu gestalten.
Alle Veränderungen, die die Besucher von damals heute im Freizeitpark Nottensdorf wahrnehmen sind durch eigene Anstrengungen entstanden. Aber einiges wurde uns vom damaligen Bürgermeister Alpers-Jahnke erleichtert, indem er mit seinem Radlader einiges Gelände plan gemacht hatte. Die weiteren Arbeiten gingen alle per Hand.